Weltfrauentag: AVON startet #Stand4Her-Kampagne

Engagement

Es ist das Jahr 2018 und weltweit gibt es immer noch Millionen von Mädchen und Frauen, die aufgrund der vorherrschenden wirtschaftlichen, sozialen oder politischen Bedingungen ihre Träume nicht erfüllen können. Trotzdem schaffen es immer wieder Frauen, diese Hürden zu überwinden, Stereotypen aufzubrechen und sich für ihre eigenen Belange stark zu machen. Den diesjährigen Weltfrauentag am 8. März nimmt AVON deshalb zum Anlass, um mit der Kampagne #Stand4Her genau diese Frauen zu feiern: Frauen, die Veränderungen vorantreiben und Vorbild sind für Mädchen auf der ganzen Welt. Denn sie zeigen, dass es sich lohnt, den Mut zu haben, für seine Träume zu kämpfen.

Website und Musikvideo online

Teil der #Stand4Her-Kampagne ist neben einer englischsprachigen Website, auf der Erfolgsgeschichten mutiger Frauen rund um den Globus vorgestellt werden, auch ein Musikvideo. Aufgenommen haben es zwei wahre Power-Ladies, Caroline Hjelt und Aino Jawo, besser bekannt unter dem Namen Icona Pop. Für das Video zu „All My Girls“ ließ sich das schwedische Elektro-Pop-Duo von den Geschichten der herausragenden Frauen der #Stand4Her-Bewegung inspirieren. Der Clip soll gleichzeitig allen Frauen den Mut geben, den sie brauchen, um ihre Träume wahr werden zu lassen.

Das Video gibt es ab 8. März auf www.stand4her.com zu sehen. Außerdem kannst du dort die motivierenden Geschichten junger Unternehmerinnen, Schriftstellerinnen, Sportlerinnen und Künstlerinnen aus aller Welt nachlesen.

Voices of Empowerment

So wird zum Beispiel die Geschichte von Alice-May Purkiss vorgestellt: Als sie im Alter von nur 26 Jahren bei sich einen Knoten in der Brust ertastete, dachte sie zunächst an nichts Schlimmes. Doch dann folgte die Horrordiagnose „Brustkrebs“. Anstatt in ein tiefes Loch zu fallen, fand die junge Britin jedoch Kraft und Motivation. Ihr erklärtes Ziel: Andere junge Frauen vor dem gleichen Schicksal zu bewahren und für die Wichtigkeit von Brustkrebsvorsorge auch im jungen Alter zu werben. Sie begann über ihren Zustand zu bloggen. Außerdem ist sie in der gemeinnützigen Organisation „CoppaFeel!” aktiv und spricht in Gemeindezentren, Büros und „eigentlich überall dort, wo sie mich hinlassen“, so Alice-May.

Oder hast du schon einmal von Carolina und Vitoria Marcilio gehört? In Brasilien führt momentan kein Weg an den Videos der beiden vorbei. Die 18- und 17-jährigen Schwestern sind YouTuber und singen gegen Sexismus. Ihre Cover-Versionen angesagter Songs zeigen, dass sich hinter den mitreißenden Beats oft frauenfeindliche und bedrohende Texte verbergen. In einem Land, in dem alle elf Minuten eine Frau vergewaltigt wird und 70 Prozent der Opfer Kinder und Teenager sind, sind kritische Stimmen überaus wichtig. Ihr Erfolg gibt den beiden Recht: Ihre Zugriffszahlen auf YouTube liegen bei 150 Millionen.

Auch Martha Azereth Briones‘ Geschichte macht Mut: Als kleines Mädchen träumte sie davon, Architektur zu studieren. Aus einfachen Verhältnissen kommend schien dieser Traum für die Mexikanerin aber fast unerreichbar. Nachdem sie sah, wie sowohl ihre Großmutter als auch ihre Mutter den Lebensstandard der Familie durch ihre Arbeit als AVON-Beraterinnen enorm verbessern konnten, nahm sie die Finanzierung ihres Studiums einfach selbst in die Hand. Sie startete ebenfalls als AVON-Beraterin. Heute, ein Jahr vor ihrem Universitätsabschluss, hat sie eine eigene Wohnung und kommt für all ihre Kosten selbst auf. „Ich konnte diese Schwierigkeiten überwinden und möchte jetzt anderen Menschen helfen, die ein bezahlbares Heim brauchen.” Versagensängste hat sie nicht: „Es ist schlimm, wenn man versagt. Aber es ist noch schlimmer, es überhaupt nicht versucht zu haben.“

#Stand4Her: Starke Frauen gesucht

Hast auch du eine beindruckende Geschichte zu erzählen oder kennst eine mutige Frau, die sich nicht von ihrem Weg abbringen lässt? Dann schreib uns an pr.medien@avon.com. Die besten Geschichten veröffentlichen wir auf unserem Blog. Sei dabei und inspiriere andere Frauen! Wir freuen uns auf viele Nachrichten.