Weihnachtsfreude zu verschenken

Engagement

Du hast dich um die Geschenke gekümmert, das Weihnachtsmenü zusammengestellt und die Gäste eingeladen. Vielleicht hast du auch schon dein Budget überzogen – aber Weihnachten ist schließlich nur einmal im Jahr! Für manche sieht die Realität jedoch ganz anders aus, selbst in unserem Land. Sie können sich kaum leisten, was für viele selbstverständlich ist. Wie wäre es, die Weihnachtsfreude dieses Jahr mal mit anderen zu teilen? Hier findest du ein paar Ideen.

Augen auf

Du weißt nicht, wem du helfen könntest? Sei spontan und höre auf dein Herz! Vielleicht hast du eine Nachbarin, die alleine lebt. Unterhalte dich ein wenig mit ihr und bringe ihr Plätzchen vorbei oder hilf ihr, den Weihnachtsbaum in die Wohnung zu tragen. Oder du kennst eine Familie, die mit wenig Geld auskommen muss? Bereite ein Weihnachtspaket für sie vor. Lass deine Kinder die Spielsachen aussuchen und kaufe Produkte, die sie für die Weihnachtsvorbereitungen nutzen können. Wenn du nicht den Mut hast, es ihnen persönlich zu überreichen, lass es „vom Nikolaus“ überbringen. Es wird sicherlich mit Freude aufgenommen!

Auch Flüchtlinge in deiner Stadt oder Nachbarschaft freuen sich mit Sicherheit über Unterstützung. Erkundige dich bei Initiativen vor Ort oder nimm Kontakt zu einer Flüchtlingsunterkunft auf und frage nach, was du tun kannst oder was gebraucht wird.

Unterstützte Vereine oder Organisationen

Das ist die einfachste Lösung. In deiner Stadt oder in der nächsten Kirchengemeinde werden vielleicht Kleider gesammelt. Oder die Schule deiner Kinder unterstützt eine gemeinnützige Organisation – hier kannst du dich einfach anschließen und Spenden abgeben. Du kannst dich auch am Patenprogramm einer Hilfsorganisation beteiligen, um beispielsweise für einen bestimmten Zeitraum die Schulausbildung eines Kindes finanziell zu unterstützen.

Freundlichkeit kostet nichts

Egal was du tust – alles beginnt mit positiver Energie und Freundlichkeit im alltäglichen Leben. Wenn jemand kein Lächeln übrig hat, schenke ihm deins! Eine Mutter müht sich mit dem Kinderwagen ab oder die ältere Dame fällt in der Trambahn fast um? Greife beherzt zu! Auch im Straßenverkehr hat Großzügigkeit große Wirkung. Du wirst sehen, diese Gesten der Freundlichkeit kommen zu dir zurück!

Kümmere dich um andere

Das bedarf nicht vieler Worte. Ob du einen Kuchen für deine Kollegen bäckst, einer Freundin Blumen mitbringst oder einen Fremden zum Kaffee einlädst – die Nachricht wird ankommen. Oder wie wäre es mit einer Wintergrillparty für eure Hausgemeinschaft? Natürlich mit Glühwein und Weihnachtsliedern!

Welche Idee gefällt dir am besten? Überlege nicht lange, sondern mach dich spontan an die Umsetzung. So wird das Fest der Liebe dieses Jahr besonders schön, denn geteilte Weihnachtsfreude ist doppelte Weihnachtsfreude!