Sonnenschutz: Die 5 häufigsten Fehler

Beauty

Du trägst Sonnencreme auf und schützt dein Gesicht zusätzlich mit einer Kopfbedeckung? Das ist ein guter Anfang, aber du solltest noch mehr tun, um dich vor den hautschädigenden Sonnenstrahlen zu schützen! Denn sie können dunkle Flecken, Hautverfärbungen und noch schlimmere Konsequenzen zur Folge haben. Hier findest du häufige Fehler zum Thema Sonnenschutz und wie du sie vermeidest.

Schütze deinen Körper mit Kleidung

Es ist kein Zufall, dass die Bewohner der sonnigsten Regionen der Welt ihre Körper mit langen Kleidungsstücken verhüllen und sich um die Mittagszeit nicht im Freien aufhalten. Die Siesta ist eine sehr gesunde Methode, um deine Haut zu schützen! Ein langärmliges Shirt aus leichtem Stoff sollte dein ständiger Begleiter für heiße Tagen werden, denn Sonnencreme reicht einfach nicht aus. Wenn du bis jetzt in jedem Urlaub mit Vorliebe am Strand lagst, ist es Zeit, deine Gewohnheiten zu ändern. Wir können es nicht anders sagen: Sonnenbaden und lange Aufenthalte in der prallen Sonne sind ein gravierender Fehler.

Verwende Sonnenschutz mit UVA- und UVB-Filter

Die UVB-Strahlen der Sonne sind für den typischen Sonnenbrand verantwortlich, den wir unbedingt vermeiden wollen. Deshalb ist ein UVB-Filter natürlich wichtig, aber er bietet nur den minimalen Schutz und reicht alleine nicht aus! Die UVA-Strahlen der Sonne dringen in tiefere Hautschichten ein und schädigen die Kollagenfasern der Haut. Aus diesem Grund sieht deine Haut nach dem Urlaub älter aus, wenn du sie nicht richtig gepflegt und geschützt hast. Zudem können UVA-Strahlen Sonnenallergien verursachen und die Entstehung von Hautkrebs fördern. Aus diesem Grund solltest du unbedingt darauf achten, dass deine Sonnencreme UVA- und UVB-Filter enthält. Informiere dich genau und lies gründlich die Produktbeschreibung, bevor du dich für ein Sonnenschutzprodukt entscheidest.

Einmal eincremen reicht nicht

Cremst du dich einmal morgens ein, bevor du das Haus verlässt, und bist dann den ganzen Tag draußen oder – noch schlimmer – liegst in der Sonne? Dann reicht dein Schutz definitiv nicht aus! Am besten trägst du gleich zu Beginn zwei Schichten auf. Warte, bis die erste eingezogen ist, und klopfe dann sanft eine weitere Lage Sonnencreme in die Haut ein. Dies solltest du alle zwei Stunden wiederholen, solange deine Haut der Sonne ausgesetzt ist. Und natürlich besonders am Strand und nach dem Schwimmen.

Sonnenschutz nicht nur im Urlaub

Du benutzt nur im Urlaub Sonnencreme? Auch das ist ein Fehler! Sonnenschutz sollte das ganze Jahr über dein Begleiter sein, selbst im Winter. Zeitmangel ist keine Ausrede, denn du pflegst deine Haut sowieso täglich. Achte einfach darauf, dass deine Creme auch UV-Filter beinhaltet. Nutze im Urlaub und am Strand Produkte mit dem höchsten Lichtschutzfaktor und vergiss trotzdem nicht Hut, Sonnenbrille und Pareo oder einen Schal, den du dir über Schultern und Arme legen kannst.

Hier geht´s zu unseren Cremes – wir wünschen schönes, sicheres Sonnenbaden 👙☀️